TISCHZAUBER  in  Braunschweig
Verzaubern Sie Ihre Gäste mit einer festlichen Tafel und genießen Sie das stimmungsvolle Ambiente!

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. Geltungsbereich

Für alle geschäftlichen Beziehungen, Vermietungen, Verkäufe und sonstige Rechtsgeschäfte gelten diese allgemeinen Geschäftsbedingungen. Ergänzungen, Abänderungen, Zusicherungen oder Nebenabsprachen sind nur rechtswirksam, wenn diese schriftlich durch uns bestätigt wurden.

2. Zustandekommen eines Vertrages

Alle Angebote, die durch uns gemacht werden, sind unverbindlich. Erst durch Annahme des Angebotes durch den Kunden und anschließender Auftragsbestätigung kommt ein rechtsverbindlicher Vertrag zustande. Abbildungen auf unseren Flyern und im Internet sind unverbindlich und sind als annähernd zu betrachten. Optische Abweichungen sind kein Reklamationsgrund. Änderungen hinsichtlich Konstruktion, Optik und Form behalten wir uns vor.

3. Gegenstand der Vermietung

Die gemieteten Artikel werden dem Mieter nur für die vereinbarte Veranstaltung und nur für den vereinbarten Zweck zur gewöhnlichen und zweckgebundenen Verwendung überlassen. Eine anderweitige Verwendung während der Mietzeit ist nicht erlaubt.

4. Rücktritt von der Bestellung durch den Mieter

Tritt der Mieter vom Auftrag oder von Teilen des Auftrags zurück, werden die bis dahin eventuell entstandenen Kosten in Rechnung gestellt. Beim Rücktritt bis zu 28 Tage vor dem Mietzeitraum werden mind. 25% des Auftragswerts berechnet. Bei einem Rücktritt bis 14 Tage vorher werden 50% des Auftragswerts, danach 75% des Auftragswerts berechnet. Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen.

5. Mietdauer, Mietpreise und Abholung/Versand 

Die gemieteten Artikel werden für die vertraglich vereinbarte Zeit zur Verfügung gestellt. Eine spätere Rückgabe ist nur möglich, wenn diese von uns bestätigt wurde. Für Änderungen bereits bestätigter Aufträge wird eine Bearbeitungsgebühr von 10€ erhoben.

Die Mietpreise gelten für die Abholung an unserem Standort und beinhalten nicht die Lieferung und Abholung der Mietartikel zum und vom Veranstaltungsort. Einige Artikel können auf Anfrage versendet oder geliefert werden, die Lieferkosten bzw. die Versandkosten für Hin- und Rückversand sind durch den Mieter zu tragen. 

Der Mieter erhält ab 100€: 2,50€, ab 150€: 5€, ab 200€: 7,50€ Rabatt. Die Zahlung des Mietpreises in der Regel inkl. Kaution erfolgt bei Abholung / Lieferung der Artikel in bar, bei Versand im Voraus durch Überweisung oder paypal. Die Höhe der Kaution beträgt bis 50€: 15 €, bis 100€: 30€, bis 150€: 45€, usw..

Der Vermieter zahlt dem Mieter die Kaution bei der Rückgabe abzüglich der Kosten für defekte oder fehlende Artikel in bar bzw. bei Versand durch Überweisung aus. Hierfür gibt der Mieter eine Bankverbindung im Vertag an. Sollten die Kosten für defekte oder fehlende Artikel die gezahlte Kaution übersteigen, zahlt der Mieter den Betrag möglichst direkt in bar (sofern der Betrag bei Rückgabe feststeht) bzw. bei Versand durch Überweisung an den Vermieter. Davon abweichende Zahlungskonditionen bedürfen einer gesonderten Vereinbarung.

Die Artikel sind bei Abholung/Lieferung bzw. bei Paketannahme vom Mieter zu kontrollieren. Mängel und Beanstandungen sind unverzüglich bei Abholung bzw. Paketannahme zu melden. Spätere Reklamationen und Reklamationen können nicht berücksichtigt werden.

Bei begründeter Beanstandung werden dem Mieter möglichst gleichwertige Artikel zur Verfügung gestellt. Misslingt dies, ist der Mieter berechtigt den Mietpreis entsprechend herabzusetzen. Soweit gesetzlich zulässig, sind weitergehende Ansprüche des Mieters, insbesondere auf Schadenersatz, auch aus Verschulden bei Vertragsabschluss und positiver Vertragsverletzung ausgeschlossen, es sei denn, dass Vorsatz oder grobe Vertragsverletzung zur Last fällt.

6. Behandlung des Mietgutes, Haftung für Schäden durch Mietgegenstände

Der Mieter ist verpflichtet die Artikel während der Mietzeit ordnungsgemäß und pfleglich zu behandeln und ausschließlich zum ordnungsgemäßen Gebrauch einzusetzen. Das Bekleben und Beschriften der gemieteten Artikel ist nicht erlaubt.

Die Be- und Überwachung der gemieteten Artikel übernimmt der Mieter vom Zeitpunkt der Übergabe bis zur Rückgabe.  Der Mieter haftet für Schäden, die durch Benutzung der Artikel, durch sorglosen Umgang mit den gemieteten Artikeln und durch die vom gemieteten Artikel ausgehende Betriebsgefahr entstehen, oder auf Verschulden des Mieters zurückzuführen sind. Schäden, die während der Mietdauer durch den Mieter oder durch Dritte entstehen, gehen zu Lasten des Mieters. Es ist Sache des Mieters, die Mietartikel für die Dauer der Mietzeit zu versichern.

Eine Haftung des Vermieters für Sach- und Personenschäden, die sich auch aus dem bestimmungsgemäßen Gebrauch ergeben könnten, ist ausdrücklich ausgeschlossen. Ausgenommen hiervon ist grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz des Vermieters.

7. Ordnungsgemäße Reinigung

Der Mieter verpflichtet sich, nach Ablauf der Mietzeit, die Mietartikel im gleichen Zustand und in den zur Verfügung gestellten Verpackungen / Transportbehältern wie übernommen an den Vermieter zurückzugeben. Tischwäsche ist im TROCKENEM Zustand OHNE Reinigung zurückzugeben, Speisenwärmer, Suppentöpfe, Büfettplatten und Etageren sind gereinigt zurückzugeben, bei sonstigem Geschirr, Besteck und Gläsern sind grobe Speisereste zu entfernen, sonstige Artikel sind sauber und ohne Wachsrückstände zurückzugeben. Kosten, die durch eine zusätzliche Reinigung entstehen, gehen zu Lasten des Mieters und richten sich nach dem Aufwand.

8. Rückgabe/Rückversand, Beschädigung oder Verlust der Mietartikel

Die Rückgabe der Mietartikel erfolgt zur vereinbarten Zeit durch Anlieferung des Mieters an unseren Standort bzw. durch Abholung von uns. Bei Versand sind die Mietartikel spätestens am vereinbarten Rücksendetag zurückzusenden. Bei nicht abgesprochener verspäteter Rückgabe bzw. Versand bis zu drei Tage werden 50% des Mietpreises, mindestens jedoch 15€, in Rechnung gestellt, bis zu einer Woche der volle Mietpreis. Sollten die Artikel über eine Woche hinaus nicht zurückgegeben sein, stellen wir den Neuwert auf der Basis der Wiederbeschaffungskosten in Rechnung. Kann durch eine verspätete Rücksendung durch den Kunden ein Folgeauftrag nicht oder nur in Teilen ausgeführt werden, werden die entstandenen Kosten für Ersatzbeschaffung in vollem Umfang an den Kunden weitergegeben.

Schäden sind dem Vermieter unverzüglich anzuzeigen. Bei der Annahme der Artikel werden diese möglichst direkt durch den Vermieter kontrolliert und gezählt. Andernfalls sowie bei Versand erfolgt die Annahme durch den Vermieter unter Vorbehalt. Die Vollständigkeit sowie die Unversehrtheit der vermieteten Artikel werden bis spätestens 3 Werktage (bei Versand 5 Tage) nach Anlieferung bzw. Paketeingang festgestellt. Der Mieter hat nach Mitteilung über Fehlmengen die Möglichkeit innerhalb von 3 Werktagen diese durch evtl. noch beim Mieter verbliebene Bestände zurückzugeben bzw. zurückzusenden. Etwaige Fehlmengen, Beschädigungen oder Verluste werden nach Ablauf dieser Frist dem Mieter in Rechnung gestellt.

Der Mieter hat die Reparaturkosten zu tragen oder bei nicht reparaturfähigen Beschädigungen (beispielsweise Wachsrückständen, Stockflecken, Risse oder Brandlöchern auf Tischwäsche) oder Verlust den Neuwert auf der Basis der Wiederbeschaffungskosten des Vermieters zu erstatten. Eigene Reparaturen sind nicht erlaubt. 

Karte